Über mich

Armin M. Küstenbrück, Jahrgang 1970, ist zweifellos einer der meistbeschäftigten Profi-Photographen im Mountainbike-Zirkus. Sein Schwerpunkt ist das Olympische Cross-Country, aber auch Marathon, Downhill und 4X gehören zu seinen Einsatzgebieten. Über 80 Renntage listet sein Kalender im Jahr 2010 auf. Seit 2001 hat er kein deutsches Bundesliga-Rennen und keine nationale oder internationale Meisterschaft versäumt und kaum einen Weltcup. Zu den Kunden zählen neben den großen internationalen Profiteams (u.a. Cannondale, Multivan-Merida, Topeak-Ergon, Rabobank-Giant, ISD)  auch die erfolgreichen großen und auch kleinen deutschen Profi- und Amatuerteams (u.a. Bulls, Rothaus-Cube, DS-Rennsport. Germina, Bergamont) und einzelnen Fahrern natürlich auch die einschlägigen Fachmagazine und Internetseiten, allen voran die bike sport news und ride.ch.

Armin M. Küstenbrück ist weitgehend Autodidakt. Seine Leidenschaft für Photographie begann bereits in der Schule, unter fachkundiger Anleitung von Pater Guido Wiedemann OSB. Bereits in seiner Bundeswehrzeit wurde er als Batallions-Photograph eingesetzt. 1994 begann er, sich für Radrennen zu interessieren - zunächst für Straßenrennen, später auch und vor allem Mountainbike-Rennen. Einige Jahre engagierte sich der studierte Wirtschaftsinformatiker als Betreuer, Schriftführer und Pressesprecher beim RC "Die Schwalben" 1894 München e.V., ehe er 2001 als "Fester Freier Mitarbeiter" monatlich für die Print-Ausgabe der bike sport news in Wort und Bild berichtete. Gemeinsam mit Heiko Halbauer und Stefan Körner betrieb Armin M. Küstenbrück zu dieser Zeit die bis dato erfolgreichste deutschsprachige Mountainbike-Seite mtb-race.com, die später in der bikesportnews.de aufging. Gleichzeitig lieferte Küstenbrück Pressebilder an das Team T-Mobile-Mountainbike, an das Stevens Racing Team und andere. Seit 2008 arbeitet der engagierte Mountainbike-Photograph nicht mehr nur alleine, sondern beschäftigt auch regelmäßig Assistenten und andere Photographen, um in puncto Schnelligkeit und Motivbreite auch weiterhin in der ersten Liga der Mountainbike-Photographen mitzuspielen.

Doch nicht nur im Sommer (von den ersten Team-Präsentation Anfang Februar über die ersten Rennen in Zypern bis hin zum Saisonabschluss beim Roc dA'zur in Frankreich Mitte Oktober) ist Armin M. Küstenbrück im Radsport aktiv: im Winter begleitet er als einziger deutscher Photograph und Journalist (fast) den kompletten Querfeldein-Worldcup und die nationalen und internationalen Meisterschaften. Bei Straßenrennen sieht man den Offroad-Spezialisten allerdings relativ selten: lediglich die Bayern-Rundfahrt, das höchstklassierte Profi-Etappenrennen in Deutschland steht jedes Jahr auf seinem Terminplan, sofern es der internationale-Mountainbike-Kalender zulässt.

Mehr privat ist hingegen sein Engagement in der Beauty- und People-Photographie. Eine Auswahl dieser Arbeiten wird demnächst an anderer Stelle veröffentlicht.

powered by www.TANN-Media.de